Wirtschaftsstrukturen im Kreis zeitnah unterstützen

Was kann der Kreis Mettmann tun, um die regionale Wirtschaft in der Corona-Krise schnell und wirkungsvoll zu unterstützen? Zur Klärung dieser Perspektive hat die GRÜNE Kreistagsfraktion für die nächste Sitzung des Kreisausschusses mehrere Initiativen eingereicht. So soll vom Kreis über neue Möglichkeiten der Kreiswirtschaftsförderung zur Unterstützung klein- und mittelständischer Unternehmen informiert und Perspektiven für Mieter von Gewerbeimmobilien mit Zahlungsengpässen beraten werden.

GRÜNEN Landratskandidatin Martina Köster-Flashar und Fraktionsvorsitzender Bernhard Ibold weisen zudem auf ihren Antrag zum Aufbau eines Internet-Portals durch den Kreis hin: “Damit wollen wir örtlichen Kleinbetrieben und Mittelständlern eine leicht zugängliche Möglichkeit geben, um ihre örtlichen Angebote und Dienstleistungen sowie neu eingerichtete Liefer- und Versandangebote zu bewerben. Davon profitieren ebenso Verbraucher und Kunden. Sie erhalten einen Überblick über die Angebote vor der eigenen Haustür in den kreisangehörigen Städten und können Wege und Kontakte in der Öffentlichkeit vermeiden. Darin sehen wir eine Perspektive, um die wirtschaftliche Infrastruktur in den Städten des Kreises zeitnah zu unterstützen.”

 

Verwandte Artikel