KREISGRÜNE gratulieren zur Konstituierung des Kreisjugendrates Mettmann

Es wird eine Premiere für ganz NRW sein, wenn in der kommenden Woche 17 junge Menschen aus neun Kreisstädten zusammenkommen und als Jugendrat des Kreises Mettmann ihre Arbeit aufnehmen. Neben der Wahl eines Sprecher*innenteams wird auch die Verabschiedung einer eigenen Geschäftsordnung Bestandteil der Konstituierung des Kreisjugendrates am 17. März sein. Aus allen Kreistädten, bis auf Wülfrath, das bislang ohne eigenes Jugendparlament ist, wurden hierfür Delegierte in die Kreisstadt endsendet.

„Der Wunsch nach mehr Mitbestimmung und Mitwirkung in der Politik besteht unter den Jugendlichen nicht erst seit der Fridays-for-future-Bewegung“, freut sich die stellvertretende Sprecherin der GRÜNEN Kreistagsfraktion Sandra Ernst über die Einrichtung des Kreisjugendrates und fügt ergänzend hinzu „die Unterstützung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist den Mitgliedern des neu gegründeten Jugendrates im Kreis Mettmann gewiss.“ Die GRÜNEN hatten im Sommer 2019 die Idee in den Kreistag eingebracht.

Verwandte Artikel