GRÜNE wollen Antragsverfahren vereinfachen

Nachdem sie von Bürgerinnen und Bürgern auf schwer verständliche Antragsvordrucke des Kreises und komplizierte Antragswege hingewiesen wurde, ist die GRÜNE Kreistagsfraktion aktiv geworden. Zum Kreisausschuss am 24. Juni liegt eine entsprechende Anfrage vor, um eine mögliche Unterstützung des Kreises für hilfesuchende Menschen bei der Berücksichtigung von Antragsvorgaben anzusprechen.

“Wir fragen auch nach, wie der Kreis seine Verfahrens- und Antragswege in eine leicht verständliche Sprache übertragen kann. Denn es darf nicht vorkommen, dass leistungsberechtigte Menschen eine Förderung nicht in Anspruch nehmen, weil sie die Vordrucke zur Beantragung oder die Antragswege nicht nachvollziehen können”, beschreibt Bernhard Ibold, Vorsitzender der GRÜNEN Kreistagsfraktion, das Ziel der Initiative.

hier geht es zu unserer Anfrage: Vereinfachung von Antragsformularen und Antragswegen

 

Verwandte Artikel